Jahreshauptversammlung 2024

Freie Wähler Eberbach wählen Vorstand und Kandidaten für die Kommunalwahlen

Die Mitglieder der Freien Wähler Eberbach trafen sich am Mittwoch, den 13.März 2024 im Restaurant Hotel Karpfen zur ordentlichen Hauptversammlung des Jahres 2024.

Die Einladung an die Mitglieder war zuvor fristgerecht am 26.2.2024 schriftlich ergangen. Es folgten ihr insgesamt 28 Personen.

Der erste Vorsitzende Andreas Meier begrüßte um 19 Uhr die anwesenden Mitglieder und Gäste und stiegt sogleich in die Tagesordnung ein.

Zunächst berichtete der 1. Vorsitzende über die aktuelle Situation des Vereins und zeigte sich zufrieden und stolz, dass die Freien Wähler es für die anstehende Kommunalwahl wieder geschafft haben, eine hochkarätige, sehr gut durchmischte und ausgeglichene, sowie namhafte Liste von 22 Kandidaten für die Gemeinderatswahl aufzustellen.

Es folgen die Berichte der 2. Vorsitzenden Karen Schrieber, die sich vor allem positiv gestimmt zeigte, dass der Zuspruch und die Teilnahme an den Sitzungs-Vorbesprechungen wieder steigt und wieder mehr Bürgerinteresse zu spüren ist. Dieses war während der Pandemie deutlich eingebrochen.
Kassenwart Peter Wessely vermeldete eine positive Bilanz über die Finanzen des Vereins, der finanziell solide aufgestellt ist und für den kommenden Wahlkampf somit gut gerüstet sei.

Ebenfalls Peter Wessely fiel die Aufgabe zu, den Bericht aus der Fraktion zu erstatten.
Dabei ging er vor allem auf die Themen ein, die im vergangenen Jahr den Gemeinderat und die Fraktion langwierig und intensiv beschäftigt hatten. Dazu zählten Diskussionen zum Hallen-Schwimmbad, dessen Neubau für Teile der Fraktion aus finanziellen Gründen äusserst kritisch betrachtet wird. Ausserdem beleuchtete er die Situation im Straßenbau, den Neubau der Kindertagesstätte und das Thema Windkraft.

Die beiden Kassenprüfer, Prof. Dr. Leukel und Prof. Dr. Polzin bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Daraufhin empfahl Alt-Vorsitzender Michael Reinig den anwesenden Mitgliedern, dem Vorstand die Entlastung auszusprechen. Dies erfolgte sodann einstimmig.


Nun ging es zum für die meisten Anwesenden vermutlich interessantesten und wichtigsten Punkt der Tagesordnung.
Der Vorsitzende Andreas Meier sprach darauf an, wie wichtig es sei, sich ehrenamtlich zu engagieren und gerade in der Kommunalpolitik, die jeden ganz persönlich betreffe und angehe ein Mitmachen wichtig ist. Sehr zufrieden zeigte er sich daher, dass die Freien Wähler auch für diese Wahl wieder 24 engangierte und tatkräftige Eberbacher Bürger und Bürgerinnen zur Wahl des Gemeinderats vorschlagen können.
Die Liste, so wurde betont, stelle keine Reihenfolge der Wertigkeit oder sonstige Rangfolge dar. Die Freien Wähler werden seit jeher nicht „von oben nach unten“ gewählt, sondern nach persönlicher Symphatie und Kompetenz im Auge des einzelnen Wählers.
Daher wurde eine Listenreihenfolge gewählt, die vor allem die gute Durchmischung zum Ausdruck bringen soll.

Unter den Kandidaten befinden sich Personen zwischen 22 und 69 Jahren, 6 Frauen, Handwerker, Selbständige, Ansgestellte verschiedenster Profession und Pensionäre. Akademiker, Geistes- und Naturwissenschaftler, Eberbacher Ur-Gesteine sowie Zugezogene. Auch Ortsteile sind gut vertreten.

Die 6 bisherigen Gemeinderäte der Freien Wähler treten sämtlich erneut zur Wahl an.

Einstimmig wurde sowohl die Liste an sich, als auch die Reihenfolge der Kandidaten durch die anwesenden Mitglieder beschlossen.

Folgende 22 Personen stellen sich im Namen der Freien Wähler am 9. Juni in Eberbach in dieser Reihenfolge zur Wahl:

Nr.NachnameVorname
1GrüberIsabel
2GeilsdörferUdo
3SchrieberKaren
4DexheimerOskar
5PotoskiMelanie
6MeierAndreas
7GreinArmin
8WesselyPeter
9LandaSarah
10SigmundEdgar
11HerboldIsabel
12WieseNikolai
13BauerInes
14ReinigMichael
15AshourMajd
16GreinFelix
17SchottmüllerPatrick
18WieseAndreas
19PolzinDietmar
20KearneyJames
21LutzkiRalf
22DinkelackerAndreas
Weiterhin wurden auch die beiden Plätze der Ersatzkandidaten mit hochengagierten und namhaften Persönlichkeiten besetzt:
Sebastian Grüber und Willi Glaser.

Im nun folgenden Tagesordnungspunkt beschlossen die anwesenden Mitglieder – ebenfalls einstimmig – die Kandidatenliste der Freien Wähler für die Kreistagswahl im Wahlkreis Eberbach. Dieser besteht neben Eberbach selbst aus Schönau, Schönbrunn und Wilhelmsfeld.

Folgende Personen aus den genannten Ortschaften treten als Kandidaten für den Kreistag im Namen der Freien Wähler an:

  1. Bürgermeister Peter Reichert, Eberbach
  2. Markus Huhn, Schönau
  3. Stefan Lenz Wilhelmsfeld
  4. Peter Wessely Eberbach
  5. Lukas Schmidt, Wilhelmsfeld
  6. Dietmar Polzin, Eberbach

Zum Schluss standen, wie alle 2 Jahre auch wieder Vorstandswahlen an.
Der bisherige Vorstand stellte sich in der von Michael Reinig geleiteten Wahl vollständig und ohne Gegenkandidaten erneut zur Wahl und wurde einstimmig im Amt bestätigt.


Gegen 21 Uhr beendete Andreas Meier die Sitzung indem er sich für die zahlreiche Teilnahme bedankte, auf den kommenden intesiven Wahlkampf hinwies und allen Anwesenden eine gute Heimreise wünschte.

Informiere Deine Freunde über News von den Freien Wählern Eberbach