Die Freien Wähler Eberbach (FWE) haben bereits bei der vergangenen Bürgermeisterwahl eine tragende Rolle bei der Herbeiführung eines von großen Teilen der Bevölkerung gewünschten personellen Wechsels im Bürgermeisteramt eingenommen. Ziel war es dabei, neue Impulse für die Fortentwicklung und Zukunftssicherung der Stadt Eberbach zu geben.

Letzteres ist auch das leitende Ziel einer längerfristig angelegten Veranstaltungsreihe, die derzeit von den Freien Wählern Eberbach (FWE) „ins Leben gerufen“ werden soll. Die Reihe steht unter dem Motto „„Eberbach 2020 – Fit für die Zukunft“. Sie verfolgt das Ziel, jeweils ein für Eberbach zukunftsrelevantes kommunalpolitisches Themenfeld aufzugreifen und in den Brennpunkt zu stellen.

Auf diese Weise soll den Teilnehmern ein Forum geboten werden, zukunftsrelevante Themen fokussiert und offen zu diskutieren, Schlussfolgerungen zu ziehen und konkrete Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Diese sollen dann idealerweise im Rahmen der kommunalpolitischen Arbeit aufgegriffen und umgesetzt werden.

Als Partner für die Veranstaltungsreihe konnten die FWE das in Stuttgart ansässige Bildungswerk für Kommunalpolitik gewinnen. Dieses hat zugesagt, sich – abhängig von der jeweiligen Themenstellung – nach Möglichkeit durch die Bereitstellung kompetenter und erfahrener Referenten unterstützend einzubringen.

Die Auftaktveranstaltung der Themenreihe findet am Mittwoch, den 23. Oktober 2013, um 20.00 Uhr im Hotel Karpfen statt. Sie trägt den Titel „Pflichtaufgaben, Weisungsaufgaben und freiwillige Aufgaben einer Kommune vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“. Ausgangspunkt für die spätere Diskussion bildet ein Referat von Dipl. Verwaltungswirt (FH) Friedhelm Werner, Stuttgart. Friedhelm Werner war bis 2012 insgesamt 16 Jahre Bürgermeister einer Stadt mit rd. 11.000 Einwohner. Seit 2013 ist er Bildungsleiter des Bildungswerkes für Kommunalpolitik und Lehrbeauftragter an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg. Er wird in seinem Vortrag auf die Herausforderungen und Veränderungen der kommunalen Aufgaben vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eingehen.

Herzlich zur Teilnahme eingeladen sind zu den Themenabenden nicht nur die Mitglieder der Freien Wähler, sondern ebenso auch alle interessierten Bürger der Stadt Eberbach. Die Veranstaltungsreihe ist insofern auch als Ergänzung zu den monatlichen Vorbesprechungen zur Gemeinderatssitzung zu verstehen. Bei diesen ist es bei den Freien Wählern bereits seit langem Tradition, allen Bürgern – auch Nichtmitgliedern –  die Möglichkeit zu bieten, durch ihre aktive Teilnahme aktuelle kommunalpolitische Anliegen und Ideen vorzutragen und einzubringen.

Weitere Veranstaltungen sollen künftig in loser Folge an die Auftaktveranstaltung anschließen. Angestrebt wird, über die nächsten Jahre hinweg etwa alle zwei bis drei Monate die Reihe mit einer neuen Themenstellung fortzusetzen, um kontinuierlich Impulse für eine förderliche Stadtentwicklung setzen zu können.

Als mögliche Themenstellungen zur Fortsetzung der Reihe sind derzeit z.B. die Möglichkeit der Einrichtung eines Jugendgemeinderates, Möglichkeiten einer Verbesserung des Marketings der Stadtwerke Eberbach, die demografische Entwicklung und deren Folgen für Eberbach, Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit, Herausforderungen in der Kinderbetreuung, die regionale Schulentwicklungsplanung sowie die Übertragbarkeit von Konzepten zur Bildung von Senioren-Genossenschaften auf die Stadt Eberbach angedacht. Weitere Anregungen und Themenwünsche nimmt die Vorstandschaft der Freien Wähler Eberbach gerne entgegen.

Informiere Deine Freunde über News von den Freien Wählern Eberbach